VG-Wort Pixel

Anelletti al forno alla siciliana

Anelletti al forno alla siciliana
Fertig in 1 Stunde 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
6
Portionen

g g Rinderhackfleisch

Zwiebel (klein)

kleine Karotte

kleines Stück Stangensellerie

Knoblauchzehe

Auberginen

g g gekochter Schinken (in 0,5 cm dicke Scheiben)

g g Erbsen (Tiefkühlprodukt)

g g Tomatenstücke (ersatzweise geschälte Tomaten)

g g Béchamelsauce (Fertigprodukt oder selbstgemacht)

g g Mozzarella di Bufala

Parmesan (frisch gerieben)

Olivenöl (extra vergine)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

g g Anelletti (oder andere "kurze" Pasta)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Auberginen in kleine Würfelchen schneiden, mit Salz bestreuen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach abbrausen und trockentupfen.
  2. Die Zwiebel, die Karotte und den Stangensellerie in feine Würfel schneiden und den Knoblauch hacken. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse kurz anschwitzen. Das Rinderhack hinzugeben und krümelig braten. Die Tomatenstücke in die Pfanne geben, eine Tasse Wasser (oder Brühe) hinzufügen, salzen, pfeffern und eine Stunde bei geringer Hitze zugedeckt köcheln lassen. Ab und an umrühren.
  3. Den Schinken in feine Würfelchen schneiden und mit den Erbsen zum Ragú geben. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Auberginen in Olivenöl frittieren und dann auf Küchenpapier geben. Parmigiano reiben. Pasta sehr "al dente" kochen. Das Ragú mit den Erbsen und den Schinkenwürfeln vermischen, ein Drittel davon aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen, den Rest mit der Pasta vermischen.
  4. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine feuerfeste Form mit etwas Olivenöl auspinseln. Die Hälfte der mit dem Ragú vermischen Pasta in die Form füllen, darauf die Auberginen, die Hälfte des Mozzarella und des Parmigiano geben. Den Rest der Pasta darübergeben, sowie das vorher zur Seite gestellte Ragú. Mit dem restlichen Mozzarella, dem Parmigiano und der Béchamelsauce bedecken und 30 Minuten im Ofen überbacken.
  5. Weinempfehlung: Regaleali Nero d'Avola 2002 aus dem Weingut Tasca d'Almerita