Spinatknödel mit Tomaten-Salbei-Schmelze

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 657 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Spinatknödel

Knoblauchzehen

g g Blattspinat

Eier

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

g g Ricotta

g g Mehl

g g Parmesan (frisch gerieben)

Tomaten-Salbei-Schmelze:

g g Tomaten (getrocknet)

Knoblauchzehen

g g schwarze Oliven

g g Tomaten

ml ml Olivenöl

g g Butter

Salbeiblätter

Salz

Pfeffer

Chilipulver

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Knoblauch pellen und in grobe Scheiben schneiden. Blattspinat putzen, waschen, blanchieren, abschrecken und gut ausdrücken. Den Spinat mit dem Knoblauch und den Eiern in einen Küchenmixer geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und pürieren.
  2. Den pürierten Spinat in eine Schüssel geben. Den Ricotta in einem Küchentuch leicht ausdrücken und mit dem Mehl zum Spinat geben. Mit einem Holzlöffel zu einer homogenen Masse verrühren und dabei nach und nach den geriebenen Parmesan zugeben. Den Teig mit Klarsichtfolie abdecken und 30 Minuten kalt stellen.
  3. In der Zwischenzeit für die Tomaten-Salbei-Schmelze die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch pellen und in dünne Scheiben schneiden. Die Oliven längs halbieren. Die frischen Tomaten überbrühen, abschrecken, häuten, längs vierteln und entkernen. Die Viertel nochmals längs halbieren.
  4. Mit einem Eisportionierer 16 gleich große Knödel aus dem Teig abstechen und in leicht kochendem Salzwasser garen. Wenn die Knödel an der Oberfläche schwimmen, noch 3-4 Minuten ziehen lassen.
  5. Für die Schmelze das Olivenöl mit der Butter in einer Pfanne erhitzen. Getrocknete Tomaten, Knoblauch, Oliven und 8 Salbeiblätter zugeben und 2 Minuten andünsten. Die abgezogenen Tomatenstreifen zugeben und mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Kochwasser heben, gut abtropfen lassen und in die Tomatenschmelze geben. Kurz durchschwenken und auf einer Platte anrichten. Mit dem restlichen Salbei garnieren und sofort servieren.

Mehr Rezepte