VG-Wort Pixel

Rinderfilet in der Salzkruste

essen & trinken 3/2003
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten plus Marinierzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 124 kcal, Eiweiß: 17 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Tl Tl Muskatblüten

El El Öl

g g Rinderfilet

Pandanblätter

kg kg Meersalz (grob)

Knoblauchzehe

grüne Chilischote

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Knoblauch pellen und durchpressen. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und sehr fein hacken. Muskat mit Knoblauch und Chili fein zerstoßen. Mit 2 El Öl zu einer Paste mischen. Das Filet leicht pfeffern, mit der Paste einreiben und 2-3 Stunden marinieren.
  2. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und das Filet darin bei starker Hitze rundherum anbraten, herausnehmen und abkühlen lassen. 10 Pandanblätter leicht überlappend nebeneinanderlegen, das Filet daraufsetzen und einrollen. Mit den restlichen Blättern zusammenbinden.
  3. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Das Meersalz mit 120 ml Wasser gut mischen. 1/3 der Salzmasse als Boden auf dem Blech verteilen. Das Filet darauflegen. Mit restlichem Salz rundherum vollständig bedecken und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der untersten Einschubleiste (Gas 3, Umluft 30-35 Minuten bei 190 Grad) 35-40 Minuten garen.
  4. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten ruhenlassen. Salz und Blätter entfernen. Das Filet in Scheiben schneiden und z. B. zu Wok-Gemüse servieren.