VG-Wort Pixel

Entenbrust, asiatisch zubereitet

Entenbrust, asiatisch zubereitet
Fertig in 30 Minuten plus 30 Minuten Marinierzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Alkohol, Asiatisch, Hauptspeise, Braten, Geflügel, Gemüse, Gewürze, Pilze, Reis

Zutaten

Für
3
Portionen
1

männliche Entenbrust

Marinade

Teriyaki-Sauce

dunkles Sesamöl

Ingwer (frisch, gerieben)

Pfeffer

Kardamon

Sake

Sherry

Granatapfelessig

1

El El gelbe Currypaste

Gemüse (s. Zubereitung)

200

ml ml Hühnerfond

200

ml ml Kokosmilch

asiatische Gewürze nach Geschmack und Vorrat

Zubereitung

  1. Entenbrust in feine Streifen schneiden und mindestens eine halbe Stunde in einer Marinade aus Teriyaki-Sauce, dunklem Sesamöl, frischem Ingwer, Pfeffer, Kardamom, Reiswein, feinem Sherry, Granatapfelessig sowie einem ordentlichen Esslöffel gelber Currypaste einlegen.
  2. Derweil das Gemüse nach östlicher Weise fein schneiden, waren in diesem Falle: Frühlingszwiebelchen und Pilze, rote und grüne Paprikaschoten und (ganz wichtig) feine Kaiserschoten.
  3. Das Fleisch scharf anbraten (muss auch ohne Wok gehen, wenn Frau keinen hat). Herausnehmen und warm halten. Die Frühlingszwiebeln mit den Pilzen in den Wok geben, anrösten und mit Cognac ablöschen. Die Marinade sowie etwas Entenfond dazugeben (geht notfalls auch mit Hühner- oder Gemüsebrühe) und mit allem möglichen abschmecken - auch noch etwas Kokosmilch zugeben. Dann erst die Schoten (sollen ja noch knackig sein) dazugeben und zum Schluss das fein aufgeschnittene Fleisch.
  4. Mit schön lockerem Basmati-Reis anrichten.