VG-Wort Pixel

Pastiera napoletana

(18)

Pastiera napoletana
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Zutaten

Für
8
Portionen

Mürbeteig

250

g g Mehl (gesiebt)

1

Ei

60

g g Zucker

125

g g Butter

1

El El Wasser (kalt)

1

Prise Prisen Salz

Füllung

415

g g vorgekochter Weizen; "Grano cotto" (ersatzweise Graupen oder Reis)

100

ml ml Milch

30

g g Butter

1

unbehandelte Zitrone (dünn abgeriebene Schale)

250

g g Ricotta

100

g g Zucker

1

Tl Tl Zimt

50

g g kandierte, kleingehackte Früchte

20

ml ml Orangenblütenwasser

Puderzucker

Butter (für die Form)

2

Eigelb

3

Eiweiß

Zubereitung

  1. Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig herstellen, in Frischhaltefolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. In der Zwischenzeit den vorgekochten Weizen (gibt es in Italien in Dosen - also beim nächsten Italienurlaub mitbringen!) mit der Milch, der Butter und dem Zitronenabrieb in einem Topf 10 Minuten köcheln lassen. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Backform ausfetten.
  3. Drei Eiweiß sehr steif schlagen. Die Ricotta mit zwei Eigelb, dem Zucker, dem Zimt, den kandierten Früchten und dem Orangenblütenwasser verrühren. Den vorbereiteten Weizen ebenfalls unterrühren und das steif geschlagene Eiweiß unterheben.
  4. Die ausgefettete Backform mit ca. zwei Drittel des Mürbeteigs auslegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Füllung darauf geben. Den restlichen Mürbeteig ausrollen, in Streifen schneiden und den Kuchen gitterartig damit verzieren. Im Ofen ca. 1 Stunde backen. Mit dem Puderzucker bestäuben.