Zitronenkuchen

Zitronenkuchen
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 35 Minuten Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 364 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
10
Portionen

g g Butter (weich)

g g Zucker

Salz

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Eier (Kl. M)

g g Mehl

Tl Tl Backpulver

ml ml Zitronensaft

ml ml Milch

Beutel Beutel Zitronencreme (z.B. Paradiescreme von Dr. Oetker)

g g Mascarpone

Bio-Zitrone

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, 1 Prise Salz und die Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührers mind. 8 Min. sehr cremig rühren. Die Eier nacheinander je 0,5 Min. unterrühren. Mehl undBackpulver mischen und kurz unterrühren.
  2. 2 Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm Ø) geben und im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 15 Min. backen. Mehrmals mit einer Gabel in den noch heißen Kuchen stechen und den Zitronensaft darüber verteilen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  3. Inzwischen die Milch mit dem Cremepulver in einem hohen Gefäß mit den Quirlen des Handrührers 3 Min. auf höchster Stufe cremig schlagen. 15 Min. kalt stellen. Mascarpone glatt rühren und die Zitronencreme in mehreren Portionen unterheben.
  4. Den abgekühlten Kuchen aus der Form lösen und die Creme locker darauf verteilen. Mind. 30 Min. kalt stellen. Kurz vor dem Servieren die Zitrone heiß waschen, trocknen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Den Kuchen damit verzieren.
  5. FS: Auch lecker: die Hälfte des Zitronensaftes durch ZItronenlikör (z.B. Limoncello) ersetzen.