Goldtorte

essen & trinken 5/2007
Goldtorte
Foto: Stefan Thurmann
Fertig in 3 Stunden 30 Minuten Kühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 452 kcal, Kohlenhydrate: 42 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
35
Stücke

Wiener Boden:

g g Butter

Eier (Kl. M)

g g Zucker

Salz

Tl Tl Zitronenschale (abgerieben, von unbehandelter Zitrone)

g g Mehl

g g Speisestärke

ml ml Zuckersirup (Cocktailbedarf)

El El Orangenlikör

Weiße Schokoladenmousse:

Blatt Blätter weiße Gelatine

g g weiße Kuvertüre

Eier (Kl. M)

g g Zucker

El El Orangenlikör

ml ml Schlagsahne

g g Himbeeren (frisch oder TK, aufgetaut)

g g Aprikosenkonfitüre

Marzipandecke

g g Marzipanrohmasse (frisch und geschmeidig, evt. beim Konditor bestellen)

g g Puderzucker

Tl Tl Tragant (pflanzliches Bindemittel; Apotheke)

Goldblätter (und Goldflitter (z.B. von www.ambienti.de oder www.hobbybaecker.de))

g g Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Wiener Boden die Butter schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Eier mit Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale mit den Quirlen der Küchenmaschine ca. 10 Minuten dickcremig aufschlagen. Eimasse in eine sehr große Schüssel geben.
  2. Mehl und Stärke mischen, über die Eimasse sieben und mit einem Teigschaber locker unterheben. Flüssige Butter zugießen und unterheben. Ein Backblech mit Backpapier belegen und einen Backrahmen (ca. 35 x 26 cm) darauf stellen.
  3. Biskuit in den Rahmen gießen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 35-40 Minuten backen. Im Rahmen auf einem Gitter auskühlen lassen.
  4. Boden aus der Form lösen und waagerecht in 3 Böden teilen. 1 Boden auf 1 Platte geben und mit dem gesäuberten Backrahmen umlegen. Zuckersirup und Likör verrühren und den unteren Boden mit der Hälfte tränken.
  5. Für die weiße Mousse Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Kuvertüre grob hacken und in einem warmen Wasserbad schmelzen. Eier trennen. Eigelb, Zucker und Likör in einen Schlagkessel geben. Im heißen Wasserbad dickcremig aufschlagen.
  6. Ausgedrückte Gelatine zur Eimasse geben und auflösen. Kuvertüre einrühren und ca. 10 Minuten kalt stellen. Eiweiß mit den Quirlen des Handrührers halb steif schlagen. Sahne steif schlagen. Erst Eischnee, dann Sahne unter die kalte Creme heben. Zuletzt die Himbeeren unterrühren.
  7. Hälfte der Mousse in den Rahmen geben und glatt streichen. Mit dem 2. Boden belegen und mit restlichem Sirup tränken. Restliche Creme auf den Boden geben, glatt streichen und mit dem 3. Boden belegen. Zugedeckt über Nacht kalt stellen.
  8. Aprikosenkonfitüre in einen Topf geben und erhitzen. Die Konfitüre durch ein Sieb streichen und 1 El beiseite stellen. Torte mit einem Messer aus dem Rahmen lösen. Rundherum mit Aprikosenkonfitüre einstreichen.
  9. Für die Marzipandecke das Marzipan mit Puderzucker und Tragant (Tragant macht das Marzipan zäher) mit den Knethaken der Küchenmaschine geschmeidig kneten. Marzipan auf einer Silikonbackmatte (60 x 50 cm) oder vorsichtig auf Backpapier dünn ausrollen (dann ein feuchtes Tuch unter das Papier legen). Die Matte mit dem Marzipan anheben und über die Torte legen. Matte abziehen und das Marzipan an die Torte drücken. Überschüssiges Marzipan abschneiden.
  10. Goldblättchen vorsichtig mit einem Pinsel vom Papier ziehen und auf das Marzipan geben. Vorsicht: Das Gold ist hauchdünn und jeder Luftzug bringt es zum Flattern. Durch leichtes Tupfen das Gold an das Marzipan kleben. Mit einem kleinen Pinsel kleine Spuren der restlichen Aprikosenkonfitüre auf die Torte malen. Mit einem sauberen Pinsel Goldflitter auf die Konfitüre tupfen.
  11. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren und vom Herd nehmen. Eine Arbeitsfläche mit etwas Backpapier belegen. Sobald der Karamell dickflüssig von einer Gabel läuft, die Gabel in den Karamell tauchen, kurz abtropfen lassen und durch rasches Hin- und Herbewegen über dem Backpapier Karamellfäden ziehen. Die Torte kurz vor dem Servieren mit dem Karamell verzieren.