VG-Wort Pixel

Wildschweinrücken oder -Schlegel

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden plus einige Tage Beizzeit

Schwierigkeit

einfach

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Tasse Tassen Essig (nach Belieben mehr)

1

Tasse Tassen Rotwein (nach Belieben mehr)

1

El El Wacholderbeeren

1

Lorbeerblatt

1

Gewürznelke

Pfefferkörner, einige

Salz, Pfeffer

1

Tasse Tassen Fleischbrühe

0.5

Tasse Tassen Rotwein

4

El El Butter

1

Scheibe Scheiben Schwarzbrot, gerieben

1

Msp. Msp. Nelke, gest.

1

Msp. Msp. Zimt, gest.

1

Prise Prisen Zucker

2

El El Mehl

1

Wildschweinrücken

Zubereitung

  1. Das Fleisch klopfen, mit einem Messer Karos in die Schwarte einkerben. Mit der aufgekochten Beize (Essig, Wein, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt, Nelke, Pfefferkörner, Salz, Pfeffer) übergießen und einige Tage ziehen lassen.
  2. Das Fleischstück mit Fleischbrühe und Rotwein in eine Kasserolle legen und unter häufigem Begießen und Wenden auf nicht zu starkem Feuer zugedeckt etwa 1 Stunde dämpfen.
  3. Die Butter zergehen lassen, mit dem geriebenen Schwarzbrot, Nelke, Zimt und Zucker mischen und den Braten damit bestreichen. 30 Minuten in den Backofen stellen, bis sich eine schöne Kruste gebildet hat. Dazu passen Knödel, Kartoffeln und Rotkraut.