VG-Wort Pixel

Pasta mit Tomatenpesto und Lachs

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen

g g Trockentomaten

El El Walnusskerne

Chilischoten, rot

Knoblauchzehen

g g Oliven, dunkel

g g Räucherlachs

g g Parmesankäse, gerieben

g g Pasta, z.B. Rigatoni

ml ml Olivenöl

Zweig Zweige Thymian und Rosmarin


Zubereitung

  1. Das Öl, in das die Trockentomaten u.a. eingelegt sind, ist zum größten Teil minderwertiger Qualität. Ich verwende es nie direkt fürs Essen. Deshalb die Trockentomaten gründlich abtropfen lassen.
  2. Walnusskerne leicht anrösten. Chilischote halbieren, weiße Kerne entfernen. Anschließend sofort die Hände waschen. Knobi schälen, Oliven entkernen. Vom Thymian und Rosmarin die Blätter bzw. Nadeln abzupfen.
  3. Trockentomaten, Knobi, Walnusskerne, Chilischote und Oliven im Mixer pürieren. Dann in eine Schüssel geben. Fein gehackte Kräuter, etwas Salz, Olivenöl und geriebenen Parmesankäse hinzufügen, alles gründlich vermengen. Rigatoni kochen.
  4. Räucherlachs in feine Streifen schneiden. Pasta mit entsprechender Menge Tomatenpesto vermengen und auf heißen Pastatellern anrichten. Lachsstreifen darüber streuen.

Pesto: Video-Tutorial

Pasta mit Tomatenpesto und Lachs