VG-Wort Pixel

Wiener Kaffeehaus-Torte

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
20
Stücke

etwas etwas Fett und Mehl für die Form

g g Zartbitter-Schokolade (70 % Kakao)

Eier

g g Butter (weich)

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

Prise Prisen Salz

g g Mehl

Tl Tl Backpulver (leicht gehäuft)

g g Puderzucker

g g Nuss-Nougat (schnittfest)

g g Quittengelee

g g Zartbitterkuvertüre

Pk. Pk. Dekocreme Schoko (Lindt)

Mini-Pralinen zum Verzieren


Zubereitung

  1. Eine Sprinform (26 cm ø; 8 cm hoch) fetten und mit Mehl bestäuben. Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  2. Eier trennen. Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Eigelbe einzeln unterrühren. Schokolade unter Rühren zugießen. Mehl und Backpulver darauf sieben und kurz unterrühren.
  3. Eiweiße steif schlagen, dabei den Puderzucker einrieseln lassen. 1/3 des Eischnee unter den Teig rühren, den Rest darunter heben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen (175º, Umluft 150º) ca. 45 Min. backen. Auskühlen lassen.
  4. Tortenboden 2 x waagerecht durchschneiden. Nougat würfeln, im heißen Wasserbad schmelzen und ca. 30 Min. abkühlen lassen. Tortenring um den unteren Boden legen. Nougat darauf streichen. 2. Boden darauf legen. 175 g Gelee erwärmen und darauf streichen. 3. Boden darauf legen und min. 1 Std. kalt stellen.
  5. 175 g Gelee erwärmen, Torte damit einstreichen. Ca. 2 Std. kalt stellen. Kuvertüre hacken. Hälfte im heißen Wasserbad schmelzen, herausnehmen. Rest Kuvertüre einrühren und abkühlen lassen. Erneut erwärmen, bis sie handwarm ist. Torte damit überziehen. Trocknen lassen.
  6. Dekor-Creme als Tuffs auf die Torte spritzen und mit Mini-Pralinen verzieren.