VG-Wort Pixel

kleine Pralinenvariation

kleine Pralinenvariation
Fertig in 1 Stunde plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
40
Stücke

Für die weißen Chili-Trüffel:

g g Sahne

g g weiße Schokolade

Chili (entkernt)

Vanilleschote

Für die Walnuss-Nougat-Pralinen:

frisch ausgelöste Walnusskerne

g g Nougatmasse

Msp. Msp. Zimt (gemahlen)

g g weiße Schokolade

Vanilleschote

Pralinenförmchen


Zubereitung

  1. Für die weißen Chili-Trüffel: Die Chili mit dem Messerrücken vorsichtig andrücken. Die Sahne mit der Chili sowie der aufgeschlitzten Vanilleschote aufkochen.
  2. 300 g der weißen Schokolade raspeln. Sahne vom Herd nehmen, Chili und Vanilleschote entfernen, die Schokoladenraspel einrühren und schmelzen lassen. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und hinzufügen. Im Kühlschrank erkalten lassen.
  3. 100 g weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und je 1/2 Teelöffel in je ein Papierpralinenförmchen füllen. Förmchen auf den Kopf stellen und die Schokolade fest werden lassen. Die erkaltete Trüffelmasse nochmals durchrühren und in einen Spritzbeutel füllen. Mit der kleinen Sterntülle etwas von der Masse in die vorbereiteten Förmchen spritzen.
  4. Für die Walnuss-Pralinen: Die Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten (nicht zu stark, wenn sie dunkel werden, schmecken sie bitter), bis sie anfangen zu duften.
  5. Pfanne vom Herd nehmen und das Nougat in kleinen Stücken dazugeben. Durch die Restwärme schmilzt das Nougat, sorgfältig unterarbeiten. Zimt und das Vanillemark der 1/4 Vanilleschote dazugeben und ebenfalls gründlich vermengen.
  6. Etwas abkühlen lassen und mit zwei Teelöffeln Nocken abstechen und auf Backpapier erkalten lassen. Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen (nicht zu flüssig) und mit einem Teelöffel Schlieren über die Pralinen ziehen.