VG-Wort Pixel

Mücver - Zucchinipuffer mit Zitronenjoghurt

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen
600

g g Zucchini

1

Zwiebel

Saft von einer Zitrone

1

Tasse Tassen Weizenmehl

4

Eier

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

2

El El Pfefferminze, gehackt

2

El El Zitronenmelisse, gehackt

2

El El Dill, gehackt

Olivenöl (zum Braten)

400

g g Joghurt

Saft von einer Zitrone

0.5

Bund Bund Zitronenmelisse

1

El El Honig

0.5

Tl Tl Kreuzkümmel (gemahlen)

1

Msp. Msp. Cayennepfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Zucchini putzen, unter fließendem, kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel abziehen, mit der Zucchini auf dem Küchenhobel fein reiben und in eine Schüssel geben. Das Gemüse mit dem Zitronensaft von einer Zitrone beträufeln. Das Weizenmehl und die Eier dazugeben und alles zu einem Teig verarbeiten.
  2. Den Zucchiniteig mit Salz, Pfeffer kräftig würzen und die gehackten Kräuter, bis auf die Zitronenmelisse, untermischen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und portionsweise den Teig in das Fett geben. Vorsichtig die Zucchinipuffer goldgelb ausbacken, herausnehmen und warm stellen.
  3. Für den Zitronenjoghurt den Joghurt mit dem restlichen Zitronensaft, der verlesenen, gewaschenen und fein gehackten Zitronenmelisse sowie dem Honig glatt rühren. Den Joghurt mit Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  4. Die Zucchinipuffer anrichten, den Zitronenjoghurt dazugeben und servieren. Tipp: Wenn noch Puffer übrig bleiben, sie schmecken auch kalt am nächsten Tag gut.