VG-Wort Pixel

Tränchentorte

Tränchentorte
Fertig in 45 Minuten plus Backzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
12
Stücke

Für den Knetteig:

g g Weizenmehl

gestr. Tl gestr. Tl Backpulver

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillinzucker

Ei, Größe M

g g Butter

Für den Belag:

Dose Dosen Mandarinen (Abtropfgewicht 285g)

g g Magerquark

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillinzucker

Eigelb (Größe M)

Pk. Pk. Pudding-Pulver (Vanillegeschmack)

ml ml Öl

Tl Tl Zitronensaft

ml ml Milch

Für die Baisermasse:

Eiweiß (Größe M)

g g feinkörniger Zucker


Zubereitung

  1. Für den Knetteig Mehl und Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Ei und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit dem Handrührgerät (mit Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.
  2. Anschließend zu einem glatten Teig verkneten, sollte er kleben, ihn eine Zeit lang kalt stellen. 2/3 des Teiges auf dem gefetteten Boden einer Springform (26 cm) ausrollen und mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  3. Den Springformrand um den Boden legen. Den Rest des Teiges zu einer Rolle formen, diese als Rand auf den Boden legen und so an den Rand drücken, dass ein etwas 3 cm hoher Rand entsteht.
  4. Für den Belag Mandarinen auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Quark, Zucker, Vanillin-Zucker, Eigelb, Pudding-Pulver, Öl, Zitronensaft und Milch verrühren. Die abgetropften Mandarinen unter die Quarkmasse heben, in die Springform füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben. Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt) Heißluft: etwa 160°C (nicht vorgeheizt) Gas: Stufe 2-3 (nicht vorgeheizt) Backzeit: etwa 60 min
  5. Für die Baisermasse Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Die Torte nach Beendigung der Backzeit aus dem Backofen nehmen, die Baisermasse darauf streichen und die Torte auf der oberen Einschubleiste noch etwa 10 min bei der oben angegebenen Temperatur backen, bis die Baisermasse Farbe angenommen hat.
  6. Die Torte aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Die „Tränchen“ bilden sich erst, wenn die Torte richtig ausgekühlt ist.