VG-Wort Pixel

Rhabarber-Kokoskuchen

essen & trinken 5/2008
Rhabarber-Kokoskuchen
Foto: Janne Peters
Fertig in 3 Stunden (Plus Kühlzeit)

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 462 kcal, Kohlenhydrate: 46 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
10
Portionen

g g Rhabarber

g g Mehl

g g Dinkelvollkornmehl (Reformhaus)

g g Kokosflocken

Eier (Kl. M, getrennt)

Salz

g g Zucker

g g Butter (weich)

abgeriebene Schale von 1 Bioorange

Pk. Pk. Bourbon-Vanillezucker

Butter (für die Form)

Mehl (für die Form)

El El Aprikosenkonfitüre

El El Granatapfelsirup (Grenadine)


Zubereitung

  1. Rhabarber putzen und in ca. 1/2 cm große Stücke schneiden. Rhabarber mit Mehl, Dinkel- mehl und 100 g Kokosflocken mischen.
  2. Mit den Quirlen des Handrührers Eiweiß und 1 Prise Salz halb steif schlagen. Dann 130 g Zucker einrieseln lassen und steif schlagen. Eischnee kalt stellen. Restlichen Zucker mit der Butter, Orangenschale und Vanillezucker weiß- schaumig rühren. Eigelbe einzeln nacheinander unterrühren. Die Hälfte vom Eiweiß mit einem Teigspatel nach und nach unterheben.
  3. Mehl-Rhabarber-Mischung mit dem restlichenEischnee nach und nach unterziehen. Dabei darauf achten, dass die Masse nicht zu viel an Volumen verliert.
  4. Eine Brioche-Form (1 l Inhalt) dünn mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstäuben. Teig in die Form füllen. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 1 Stunde, 50 Minuten backen. Nach 50 Minuten mit Alufolie abdecken.
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen und 30 Minutenin der Form, dann gestürzt auf einem Kuchen- gitter abkühlen lassen.
  6. Konfitüre mit 1 El Wasser erwärmen, dünn auf der Kuchenoberfläche mit einem Pinsel verstreichen. Die restlichen Kokosflocken mitdem Sirup verrühren und auf die Kuchenober- fläche streuen.