VG-Wort Pixel

Kürbisravioli mit Wan-Tan-Blättern

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen

kg kg Muskatkürbis

Gewürznelke

Zimtstange

ml ml Geflügelfond

g g Parmesan

Rosmarin, Lorbeer, Thymian

Pk. Pk. Wan Tan Blätter

Orange

Eier


Zubereitung

  1. Kürbis putzen und in ca. 2 Zentimeter große Stücke schneiden. Zwiebel würfeln. Beides in dem Olivenöl anschwitzen. Zimtstange, Nelke, Lorbeerblatt und Fond dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian und Muskat würzen. Bei mittlerer Temperatur so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft und der Kürbis weich ist.
  2. 30 g Parmesan unterrühren und zu einem groben Mus verrühren. Gegebenenfalls noch etwas abschmecken und dann abkühlen lassen.
  3. Die Wan-Tan-Blätter auf einer bemehlten Arbeitsfläche auslegen und mit den verquirlten Eiern bestreichen. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen der Füllung auf den Teig setzen und diagonal zusammenfalten. Dabei die Zwischenräume gut andrücken.
  4. Salzwasser zum Kochen bringen und etwas Olivenöl einträufeln. Ravioli darin etwa 2 Minuten garen, bis sie an die Oberfläche schwimmen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  5. Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, Orangenschalen einstreuen und leicht bräunen lassen. Ravioli darin schwenken und mit dem restlichen Parmesan servieren! LECKER!!! Für alle, die die italienische, chinesische und regionale Küche so lieben/ oder sich nicht entscheiden können!