VG-Wort Pixel

Gebeizte Makrelenfilets mit Kräuter-Senf-Sauce

essen & trinken 7/2008
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 35 Minuten Plus Zeit zum Beizen

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 770 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 67 g, Fett: 52 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Beize

g g weißer Pfeffer

g g Koriandersaat

g g Wacholderbeeren

g g Salz

g g Zucker

Bio-Limetten

g g Koriandergrün

Koriandeblüten

g g Bronzenfenchel

Makrelenfilets (à 350 g)

Sauce

El El Zucker

El El Weißweinessig

El El mittelscharfer Senf

El El Olivenöl

El El Honig

g g Gelbsenf

Tl Tl Senfkörner gelb

Salz

Pfeffer


Zubereitung

  1. Für die Beize 1-2 Tage vorher Pfeffer, Koriander und Wacholder in einem Mörser zerstoßen, mit Salz und Zucker mischen. Limetten heiß abspülen, abtupfen, Schale fein abreiben. Limetten in dünne Scheiben schneiden. Korianderblätter fein schneiden. Korianderblüten abzupfen. Limettenschale, Bronzenfenchel, Koriandergrün und -blüten mit dem Gewürz mischen.
  2. Makrelefilets mit der Hautseite nach unten auf ein mit Klarsichtfolie begelegtes Backblech legen und mit der Würzmischung bestreuen. Die Limettenscheiben darauflegen. Makrelenfilets fest in der Folie einwickeln, mit einem Tablett und ein schweren Topf beschweren und mind. für 1-2 Tage im Kühlschrank beizen.
  3. Für den Dip Zucker, Essig, Senf, Olivenöl und Honig mischen. Gelbsenf fein hacken und mit der Senfkörner untermischen. Dip mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Vorm Servieren, Kräuter und Gewürze von den Filets entfernen, Filets evtl. kurz mit kaltem Wasser abspülen. Mit einem Lachsmesser dünne Scheiben von den Filets schneiden. Mit dem Dip und Buchweizen-Crêpes servieren.