VG-Wort Pixel

Gegrillte Zucchini mit Rahm-Kartoffelpüree

essen & trinken 7/2008
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 538 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 42 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

rote Paprikaschote (ca. 350 g)

5

Zweig Zweige Rosmarin (klein)

800

g g mehligkochende Kartoffeln

Salz

2

Knoblauchzehen

50

g g Butter

150

ml ml Schagsahne

Pfeffer

fein abgeriebene Schale von 1 Biolimette

Muskat

4

Zucchini (mittelgroß, (à 180 g))

80

ml ml Olivenöl

Cayennepfeffer

1

El El Limettensaft

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Paprika vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Blech legen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der 2. Schiene von oben ca. 7-10 Minuten grillen. Dann mit einem feuchten Tuch abdecken und etwas abkühlen lassen. Paprikaschoten häuten und sehr klein würfeln. Nadeln von 1 Rosmarinzweig fein hacken.
  2. Kartoffeln schälen und vierteln. In Salzwasser 25-30 Minuten weich kochen. Knoblauch fein hacken, in der Butter kurz andünsten und die Sahne aufgießen und aufkochen. Die Kartoffeln abgießen, gut ausdämpfen lassen und durch die Kartoffelpresse drücken. Heiße Butter-Sahne-Mischung unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Limettenschale und Muskat würzen. Kartoffelpüree zugedeckt warm halten.
  3. Inzwischen Zucchini der Länge nach in 1/2 cm dicke Streifen schneiden. Die Grillpfanne mit etwas Olivenöl bestreichen. Die Zucchinistreifen nacheinander bei starker Hitze von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten grillen. Dann auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen, auf ein Backblech legen, mit Salz und Pfeffer würzen und im 70 Grad heißem Ofen (Gas 1, Umluft 50 Grad) warmhalten.
  4. Das restliche Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Paprikawürfel und den gehackten Rosmarin zugeben und kurz darin schwenken. Mit Salz, Cayennepfeffer und Limettensaft würzen. Zucchinischeiben und das Kartoffelpüree auf Tellern anrichten und mit dem Paprika-Olivenölsauce beträufelt und mit dem restlichen Rosmarin garniert servieren.