Ravioli mit Ricotta, Parmaschinken, getrockneten Tomaten und Basilikum

9
Von bordeaux
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 90 Stücke
  • die Pasta:
  • 150 g Hartweizenmehl (von di Cecco no. 176)
  • 1 Ei, groß
  • 1 Eigelb
  • 0.5 El Olivenöl
  • die Füllung:
  • 150 g Ricotta
  • 4 Tomaten, getrocknet
  • 40 g luftgetrockneter Schinken
  • 5 El Parmigiano Reggiano
  • 3 Tl Basilikum in Öl
  • Zitronensalz
  • Pfeffer
  • die Sauce:
  • 100 ml Sahne
  • 4 El Tomatensauce
  • 2 Tomaten, enthäutet, entkernt, gewürfelt
  • Salz, Pfeffer
  • Basilikumblatt
  • Parmesan, frisch gerieben
  • Raviolamp 36
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben, eine Mulde bilden, das große (es muss wirklich groß sein) Ei, Eigelb und Olivenöl hineingeben, mit einer Gabel verrühren und mit Hilfe eines Teigschabers die Masse mit den Händen zu einem festen Teig verkneten. Diesen zu einer dicken Rolle formen, in Klarsichtfolie einpacken und im Kühlschrank einige Stunden ruhen lassen.
  • Die Tomaten und den Schinken in kleinste Würfel schneiden. Ricotta glatt rühren, Tomaten, Schinken, Parmigiano sowie Basilikumpaste zufügen und mit Zitronensalz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Tülle 10 geben.
  • Vom Teig Stücke abschneiden und in der Nudelmaschine bis Stufe 6 zu einer langen Bahn ausrollen. Es ist wieder ein sehr fester Teig, aber wenn man es geschafft hat, ihn mehrfach durch Stufe 1 der Nudelmaschine zu quälen, ist er sehr willig, klebt nicht und lässt sich wunderbar verarbeiten.
  • Die eine Hälfte der Teigbahn auf die bemehlte Ravioliform legen, in jedes Fach eine kleine Portion Füllung spritzen, dann die andere Hälfte der Teigbahn darüberklappen. Die Füllung in den Täschchen mit den Händen leicht nach unten drücken und mit dem kleinen Nudelholz kräftig anwalzen (besonders die Kanten). Aus der Form auf ein bemehltes Küchentuch klappen.
  • Für die Sauce die Sahne aufkochen, Tomatensauce zufügen, alles cremig einkochen. Sollte noch ein Rest der Füllung übrig geblieben sein, diesen ebenfalls einrühren. Auch die klein gewürfelten Tomaten darin erhitzen. Sauce abschmecken.
  • Einen Topf mit Wasser aufkochen, Salz zugeben und die Ravioli 2-3 min darin garen.
  • Ravioli mit der Schaumkelle herausnehmen, sehr gut abtropfen lassen und auf vorgewärmten Tellern verteilen. Mit der Sauce nappieren und mit Basilikum garnieren. Noch etwas Parmigiano extra dazu reichen.