VG-Wort Pixel

Fritole veneziane

essen & trinken 1/2004
Fritole veneziane
Foto: Richard Stradtmann
Fertig in 40 Minuten plus Einweich- und Ruhezeiten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 234 kcal, Kohlenhydrate: 32 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
20
Portionen

Für 20 Stück

100

g g Rosinen

80

ml ml Grappa

500

g g Mehl

250

ml ml Milch

200

g g Zucker

1

Würfel frische Hefe (42 g)

2

Eier (Kl. M)

75

g g Butter (weich)

Salz

Öl (zum Frittieren)

1

El El Zimt (gemahlen)


Zubereitung

  1. Die Rosinen zugedeckt über Nacht in Grappa einlegen.
  2. Mehl in eine große Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. 125 ml Milch lauwarm erwärmen, 30 g Zucker und Hefe darin auflösen. Hefemilch in die Mulde gießen, mit etwas Mehl bestäuben. Zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
  3. Die restliche Milch mit 70 g Zucker lauwarm erwärmen. Eier zugeben, verrühren und mit der Butter und 1 Prise Salz zum Vorteig geben. Mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig kneten und zugedeckt 4 Stunden ruhen lassen.
  4. Rosinen mit dem Grappa unter den Teig kneten. Öl auf 160 Grad erhitzen. Einen Esslöffel ins heiße Fett tauchen, Nocken abstechen und im Fett unter gelegentlichem Wenden goldbraun ausbacken. Den Vorgang wiederholen, bis der Teig verbraucht ist. Restlichen Zucker mit Zimt mischen und die heißen Krapfen darin wenden. Heiß servieren.