VG-Wort Pixel

Ente im Bananenblatt

essen & trinken 1/2004
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 426 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 30 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
8
Portionen

g g Zwiebeln

Knoblauchzehen

rote Chilischote

g g Ingwer (frisch)

Kardamomkapseln

g g Tamarindenmark (Asia-Laden)

Salz

El El Erdnussöl

Ente (küchenfertig, 2 kg)

Bananenblätter zum Einwickeln (Asia-Laden, ersatzw.

Alufolie

Außerdem

Holzstäbchen


Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch sehr fein hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen, fein hacken. Ingwer schälen und sehr fein hacken. Kardamomkapseln andrücken, in einem Mörser fein zerstoßen. Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Ingwer, Tamarindenmark, Salz zugeben und alles sehr fein zerstoßen. 3 El Öl zugeben, zu einer feinen Paste verrühren.
  2. Entenhaut mehrmals mit einem scharfen Messer einritzen und mit der Paste einreiben. Bananenblätter ausbreiten und mit dem restlichen Öl einstreichen. Ente darauf legen und in die Bananenblätter einschlagen. Mit Holzstäbchen fixieren und auf ein Backblech legen.
  3. Ente im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 100-110 Minuten bei 170 Grad) 2 Stunden garen. Ente aus dem Ofen nehmen, aus den Bananenblättern wickeln und mit einer Geflügelschere in Stücke teilen. Dazu passt gebratener Reis.
  4. Tipp: Wer die Ente knuspriger mag, kann sie im Ganzen oder zerteilt nochmals auf ein Backblech legen und auf der mittleren Schiene im Ofen bei 250 Grad (Gas 5, Umluft 230 Grad) 5-6 Minuten knusprig backen.