VG-Wort Pixel

Espresso-Torte

essen & trinken 2/2004
Espresso-Torte
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 263 kcal, Kohlenhydrate: 22 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Für 12 Stücke

Biskuit

g g Butter

Eier (Kl. M)

g g Zucker

g g Mehl

Espresso-Creme:

ml ml Milch

El El Espressopulver (Instant)

Tl Tl Kakaopulver

Blatt Blätter weiße Gelatine

Eigelb (Kl. M)

g g Zucker (fein)

ml ml Schlagsahne

Eiweiß (Kl. M)

Salz

El El Kaffeelikör

Außerdem

Tl Tl Espressopulver (Instant) zum Bestäuben


Zubereitung

  1. Für den Biskuit die Butter zerlassen und beiseite stellen. Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührers cremig-schaumig aufschlagen. Mehl nach und nach dazusieben und mit einem Gummispatel vorsichtig unterheben. Dann die Butter unterziehen.
  2. Den Boden einer Springform (24 cm Ø) mit Backpapier belegen. Biskuitmasse in die Form füllen. Im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  3. Milch erwärmen, Espresso- und Kakaopulver darin auflösen. Beiseite stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Espresso-Milch mit Eigelb und 60 g Zucker über dem heißen Wasserbad in 6-8 Minuten cremig-dicklich aufschlagen. Die ausgedrückte Gelatine unter Rühren darin auflösen. Die Masse auf Eiswasser weiterrühren und im Wasser stehen lassen, bis sie leicht zu gelieren beginnt.
  4. 300 ml Sahne steif schlagen und mit einem Gummispatel vorsichtig unter die Espresso-Masse heben. Eiweiß mit 1 Prise Salz anschlagen, dann nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen und steif schlagen. Eischnee vorsichtig unter die Espresso-Masse heben.
  5. Abgekühlten Biskuit aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte legen. Gleichmäßig mit Likör beträufeln. Den Springformring wieder um den Biskuit legen und verschließen. Espresso-Creme gleichmäßig auf den Boden streichen. Mind. 4 Stunden kalt stellen.
  6. Springformrand mit einem Küchenmesser lösen und vorsichtig abheben. Restliche Sahne steif schlagen und mit einem Esslöffel gleichmäßig auf die feste Espresso-Creme streichen. Mit Espressopulver bestreuen.