Knusprig gebratene Rosmarin-Ente

Knusprig gebratene Rosmarin-Ente
Foto: Olaf Szczepaniak
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 660 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 58 g, Fett: 48 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Zwiebeln

Zweig Zweige Rosmarin

Ente (2 kg)

Salz

El El Öl

Tl Tl Speisestärke

Tl Tl Honig

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwiebeln in grobe Stücke schneiden. 4 Rosmarinzweige grob zerteilen und mit den Zwiebeln mischen. Von der Ente eventuell vorhandene Federkiele und den Bürzel entfernen. Hals abschneiden, Flügelspitzen am ersten Gelenk abtrennen und mit dem Hals klein hacken. Ente von innen und außen salzen, mit 2/3 der Zwiebel-Rosmarin-Mischung füllen und auf ein Backblech setzen.
  2. Entenklein auf dem Blech verteilen und mit Öl beträufeln. Die Ente im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 90 Minuten garen. Nach 15 Minuten restliche Zwiebel-Rosmarin-Mischung zugeben. Nach und nach mit 500 ml Wasser auffüllen, dabei die Ente mehrmals damit übergießen.
  3. Ente aus dem Ofen nehmen, auf ein zweites Blech setzen und bei 100 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) im Ofen warm halten. Restliche Rosmarinnadeln fein hacken. Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen und entfetten. Auf dem Herd bei mittlerer Hitze etwas einkochen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und den Fond damit binden. Sauce mit Honig, Salz und Rosmarin abschmecken. Dazu passen Apfel-Zwieback-Auflauf und Senf-Kürbis (siehe essen & trinken 12/2004).