VG-Wort Pixel

Espresso-Babas mit Mangosauce

essen & trinken 12/2004
Espresso-Babas mit Mangosauce
Foto: Olaf Szczepaniak
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 570 kcal, Kohlenhydrate: 63 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Mangosauce:

Mango (reif, (500 g))

g g Puderzucker

El El Zitronensaft

El El Orangensaft

Babas:

g g frische Hefe

ml ml Milch

g g Zucker

g g Mehl (gesiebt)

Eier (Kl. M)

Salz

g g Butter (weich)

ml ml heißer Espresso

El El brauner Rum

Zimtstange (klein)

g g Mascarpone

g g Puderzucker (und Puderzucker zum Bestäuben)

Tl Tl Instant-Espressopulver

El El Kaffeesirup (z. B. Monin)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Mit Puderzucker, Zitronen- und Orangensaft fein pürieren. Durch ein Sieb streichen und zugedeckt kalt stellen.
  2. Hefe in der lauwarmen Milch mit 10 g Zucker auflösen. Dann in einer Küchenmaschine mit Knethaken mit Mehl, Eiern, 1 Prise Salz und Butter zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
  3. Inzwischen den restlichen Zucker im heißen Espresso auflösen, mit Rum würzen. Zimtstange zugeben und 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Den zähflüssigen Hefeteig in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen. In 6 beschichtete Savarinförmchen (8 cm Ø) spritzen. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) auf der mittleren Schiene 12-15 Minuten backen. Herausnehmen und vorsichtig aus den Förmchen in eine Arbeitsschale stürzen. Lauwarm mit dem gewürzten Espresso tränken.
  5. Mascarpone mit Puderzucker und Espressopulver verrühren. Mangosauce auf Tellern verteilen. Babas in Stücke brechen und mit Mascarpone darauf anrichten. Mit je 1 El Kaffeesirup beträufeln und mit Puderzucker bestäubt servieren.