VG-Wort Pixel

Loup de mer mit jungem Knoblauch

essen & trinken 6/2007
Loup de mer mit jungem Knoblauch
Foto: Wolfgang Schardt
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 544 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 42 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Knoblauchzehen (jung)

Stiel Stiele Zitronenthymian

Stiel Stiele Salbei

Scheibe Scheiben grüner Speck (groß, (à ca.80 g))

weißer Pfeffer

Filets vom Loup de mer (à 200g, ohne Haut)

Meersalz (grob)

Lorbeerblätter (frisch)

g g Kartoffeln (festkochend)

El El Olivenöl

Mangold (ca. 650 g)

g g getr. Tomaten (ohne Öl)

ml ml Fischfond (oder Geflügelfond)

Zucker

Stiel Stiele glatte Petersilie

Zitrone (unbehandelt, Zesten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Knoblauch in sehr dünne Scheiben schneiden. Thymian- und Salbeiblätter fein hacken und die Speckscheiben damit bestreuen, Kräuter leicht andrücken. Knoblauchscheiben darauf verteilen und grob pfeffern. Fischfilets leicht mit Meersalz würzen. Jedes Filet in 1 Speckscheibe wickeln und mit 1 Lorbeerblatt belegen. Dann einzeln in Backpapier wickeln, fest verschließen und auf ein Backblech legen.
  2. Kartoffeln schälen, grob zerschneiden und in wenig gesalzenem Wasser weich kochen. Mangoldblätter erst von den Stielen lösen, dann grob zerschneiden (Stiele anderweitig verwenden). Mangold zu den weich gekochten Kartoffeln geben und etwa 2 Minuten mitkochen. Das Kochwasser bis auf etwa 100 ml abgießen, 5 El Olivenöl zugeben und alles leicht zerstampfen. Eventuell mit Meersalz nachwürzen und warm halten.
  3. Inzwischen die Fischpäckchen im vorgeheiztenBackofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 25 Minuten) 25-30 Minuten auf der untersten Schiene garen. Tomaten fein würfeln und mit Fond, restlichem Olivenöl, Meersalz, Pfeffer und 1 Prise Zucker 3-4 Minuten schwach kochen. Petersilienblätter hacken und mit Zitronenzesten untermischen.
  4. Zum Servieren den Fisch aus dem Papier lösen, Speck und Lorbeer entfernen: Beides soll nur aromatisieren und nicht mitgegessen werden. Mit Kartoffeln und Tomatenfond servieren.