Kokos-Mango-Torte

essen & trinken 11/2007
Kokos-Mango-Torte
Foto: Anke Schütz
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten plus Geh- und Kühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 500 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Hefeteig

g g Mehl

ml ml Milch (lauwarm)

g g frische Hefe

g g Zucker

Eigelb (Kl. M)

Ei (Kl. M)

g g Butter (weich)

Salz

Kokosbelag:

g g Butter

g g Honig

g g Zucker

El El Schlagsahne

g g Kokosraspel

Tl Tl abgeriebene Biolimettenschale

Mangofüllung:

Mangos

ml ml Mango-Maracuja-Saft

g g Zucker

g g Vanillepuddingpulver

El El Limettensaft

Vanillecreme

Blatt Blätter weiße Gelatine

ml ml Milch

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

Tl Tl Bioorangenschale

g g Vanillepuddingpulver

El El Orangensaft

ml ml Schlagsahne

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig Mehl in eine Schüssel sieben. Milch, zerbröckelte Hefe, Zucker, Eigelbund Ei in die Mitte geben. Butter und 1 PriseSalz auf den Mehlrand geben. Alles mit denKnethaken des Handrührers ca. 5 Minuten zueinem glatten, recht weichen Hefeteig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
  2. Inzwischen für den Kokosbelag Butter,Honig, Zucker und Sahne gut aufkochen. Topf von der Kochstelle nehmen. Kokosraspel und Limettenschale unterrühren.
  3. Den Teig mit einem Kochlöffel nochmalsgut durchschlagen. In eine am Boden mitBackpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø)geben und mit einem in heißes Wasser getauchten Esslöffel gleichmäßig verstreichen.Die Kokosmasse auf dem Hefeteig verteilen.Abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  4. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad(Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 30 Minuten backen. Dabei die Form in den ersten 25 Minuten der Backzeit mit Backpapier abdecken und erst die letzten 5 Minuten offen backen, da die Kokosschicht sehr schnell bräunt.
  5. Kuchen in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen und einmal waagerecht durchschneiden. Unteren Boden wieder in die Form setzen. Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Stein und in dünne Spaltenschneiden. Auf den Boden in die Form legen.
  6. Für den Guss Mango-Maracuja-Saft und Zucker aufkochen. Puddingpulver und Limettensaft verrühren, in den kochenden Saft rühren, erneut aufkochen. Guss gleichmäßig mit einem Löffel über die Mangospalten gebenund fest werden lassen.
  7. Für die Creme Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Milch, Zucker, Vanillezucker und Orangenschale aufkochen. Puddingpulver und Orangensaft glatt rühren, in die kochende Milch rühren, erneut aufkochen. Topf von der Kochstelle ziehen. Gelatine ausdrücken und in der Creme auflösen. Creme in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen, dabei mehrfach umrühren. Sahne steif schlagen, sobald die Cremekalt ist, 1/3 der Sahne unterrühren, den Rest vorsichtig unterheben. Creme auf die Mangofüllung streichen. Den Kuchen 3 Stunden kalt stellen.
  8. Den oberen Boden in 12 gleich großeStücke teilen. Kuchen aus der Form lösen, mit den Kokosstücken belegen.