Bulgursalat mit Cranberrys

VIVA! 1/2008
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 369 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
6
Portionen

ml ml Gemüsebrühe

g g Bulgur

Tl Tl Currypulver

Glas Gläser gegrillte Paprikaschoten (580 g EW)

Frühlingszwiebeln

Bund Bund glatte Petersilie

Bioorangen

Salz

Pfeffer

El El Olivenöl

g g Cranberrys (getrocknet)

Entenbrustfilet (ca. 350 g)

Mini-Römersalat

g g Mandelblättchen (geröstet)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Brühe aufkochen, Bulgur und Curry dazugeben. Zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte 15 Minuten quellen lassen. Paprika abtropfen lassen, in Streifen schneiden.
  2. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne schräg in feine Ringe schneiden. Petersilienblättchen von den Stielen zupfen. 1 Orange heiß waschen und abtrocknen, 2 Tl Schale abreiben, 100 ml Saft auspressen. Schale, Saft, etwas Salz, Pfeffer und Öl verrühren. Mit Frühlingszwiebeln, Petersilie und Cranberrys unter den Bulgur mischen.
  3. Entenhaut über Kreuz einschneiden. Entenbrust salzen und pfeffern. Bei mittlerer bis starker Hitze in einer heißen Pfanne zuerst auf der Hautseite 3-4 Minuten anbraten, dann wenden und weiter 3-4 Minuten braten. Fleisch so mit Alufolie umhüllen, dass die Haut nicht bedeckt ist. Im heißen Ofen bei 100 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) auf der mittleren Schiene 40-45 Minuten garen.
  4. 2 Orangen so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Orangen in dünne Scheiben schneiden, mit der Paprika unter den Bulgur heben. Salatblätter teilen, waschen und trocknen. Bulgur darauf anrichten. Entenbrust in Scheiben schneiden und mit Mandeln zum Salat servieren.