VG-Wort Pixel

Herbstliche Pasta mit Wild, Pilzen, Kürbis und Kirschen

Herbstliche Pasta mit Wild, Pilzen, Kürbis und Kirschen
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
2
Portionen
200

g g Fricelli (alternativ Penne oder Tagliatelle)

1

rote Zwiebel (in Würfeln)

1

Hokkaido-Kürbis (300–400 g)

200

g g Portulak (gewaschen, abgetropft, ersatzweise junger Spinat)

400

g g Hirschfleisch (aus der Keule)

100

ml ml Rotwein

200

ml ml Wildfond

100

ml ml Sahne

5

El El Schattenmorellen (aus dem Glas)

5

El El vom Kirschsaft

1

El El grüne Pfefferkörner

4

Kräutersaitlinge (alternativ Steinpilze oder Waldpilze)

1

Knoblauchzehe (in feinen Würfeln)

1

Knoblauchknolle

Pfeffer (aus der Mühle)

Meersalz

Kräutersalz

Koriander (gemahlen)

Chili (gemahlen)

1

Sternanis

0.5

Zimtstange

Fenchelsaat

Wildgewürz

4

El El gutes Olivenöl

2

El El Butter

Kerbel (frisch)


Zubereitung

  1. Den Kürbis in Stücke/Würfel schneiden, die Schale muss nicht entfernt werden. 2 El Olivenöl mit Chili aus der Mühle, Koriander, Meersalz und Pfeffer vermischen und die Kürbisstücke darin wenden, so dass alles mit dem Würzöl bedeckt ist. Den Kürbis in eine Auflaufform geben und je nach Größe der Stücke bei 180°C 10 Minuten gar werden lassen, dann bei 90°C langsam fertig garen (so kann nachher das Hirschfleisch dazu gestellt werden).
  2. Zwei der Pilze ebenfalls in Stücke schneiden, die anderen beiden längs halbieren. Zunächst die Pilze am Stück in 2 El Butter weich dünsten, dann nach einigen Minuten die klein geschnittenen Pilze zusammen mit der roten Zwiebel und den Knoblauchwürfelchen dazu geben. Nach insgesamt 10 Minuten den klein geschnittenen Kerbel zu der Pilz-Zwiebelmischung geben. Etwas Kerbel für die Deko zurück behalten.
  3. Das Hirschfleisch in Würfel schneiden und mit Wildgewürz würzen. In den restlichen 2 El Olivenöl rundherum kurz scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und bei 90° C im Ofen noch einige Minuten garen lassen. Den Bratensatz mit dem Rotwein ablöschen, Sternanis, Zimtstange, die etwas gemörserten Fenchelsamen dazugeben und reduzieren lassen. Dann den Kirschsaft und den Wildfond angießen, wieder etwas reduzieren lassen. Zuletzt die Sahne zugießen, durch ein Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer abwürzen. Die Kirschen und die grünen Pfefferkörner dazu geben und darin erhitzen.
  4. Die Pasta abkochen und sofort mit den Pilz/Zwiebelstückchen, den Hirschwürfeln, den Kürbisstücken, der Sauce und dem Portulak in einer großen Schüssel miteinander vermischen. Auf tiefen Tellern anrichten, dabei die großen halbierten Pilze dekorativ obendrauf legen. Mit frischem Kerbel dekorieren. Dazu passt ein Rotwein z.B. ein Bordeaux.