Rosmarinschmarren

Rosmarinschmarren
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 598 kcal, Kohlenhydrate: 51 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
2
Portionen

ml ml Milch

Zweig Zweige Rosmarin

Eier (Kl. M, getrennt)

g g Mehl

g g Pinienkerne

Salz

Pfeffer

Zucker

Tl Tl Butterschmalz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Milch mit 3 Rosmarinzweigen aufkochen, vom Herd nehmen und 15 Minuten ziehen lassen. Inzwischen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. 2 Rosmarinzweigein Büschel zupfen.
  2. Abgekühlte Milch durch ein Sieb in eine Schüssel geben und mit Eigelb, Mehl, Salz und Pfeffer verrühren. Eiweiß mit je 1 Prise Salz und Zucker mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Auf den Teig geben und unterheben.
  3. 1 Tl Butterschmalz in einer mittelgroßenbeschichteten Pfanne (18 cm Ø) zerlassen. Die Hälfte des Teigs in der Pfanne verteilen und mit der Hälfte der Pinienkerne bestreuen. Bei mittlerer Hitze zugedeckt goldbraun braten.
  4. Pfannkuchen mithilfe eines glatten Topfdeckels wenden und ebenfalls goldbraun braten. Pfannkuchen mit einem Pfannenwender in Stücke teilen und mit der Hälfte der Rosmarinbüschel unter Wenden kurz weiterbraten.
  5. Rosmarinschmarren warm stellen. Restlichen Teig ebenso braten.