Basmatireispuffer

Basmatireispuffer
Foto: Kramp + Gölling
Fertig in 45 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 352 kcal, Kohlenhydrate: 49 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Basmati-Reis

Tl Tl Koriandersaat

g g Möhren

Frühlingszwiebeln

Eier (Kl. M, getrennt)

El El Koriandergrün (gehackt)

Salz

Pfeffer

El El Öl

g g süß-scharfe Chilisauce

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Reis mit 400 ml Salzwasser zugedeckt nachPackungsanweisung garen, evtl. restliche Flüssigkeit abtropfen lassen. Den Reis in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  2. Inzwischen die Koriandersaat in einem Mörser zerstoßen. Möhren schälen und raspeln. Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne in dünne Ringe schneiden. Alles mit dem Eigelb und dem Koriandergrün unter den kalten Reis mischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Eiweiß mit 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen und vorsichtig unterden Reis heben.
  4. 2 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und esslöffelweise 4 Portionen von der Reismasse hineingeben. Leicht flach drücken und bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 4 Minuten goldbraun braten. Kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und zwischen zwei Tellern bei 100 Grad im Ofen warm halten. Auf diese Weise aus der Masse insgesamt 16 Puffer braten. Mit der Chilisauce und etwas Koriandergrün servieren.

Mehr Rezepte