VG-Wort Pixel

Ingwerkugeln

Ingwerkugeln
Fertig in 40 Minuten plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
80
Stücke
400

g g Mandeln

220

g g Zucker

3

Eier

Schale 1 Zitrone

2

El El Ingwer (kandiert, fein hacken)

200

g g Mandelkerne (gehackt)


Zubereitung

  1. Die Mandeln in kochendes Wasser werfen, nach einer Minute abgießen und abschrecken. Die Haut entfernen. Das geht ganz leicht, indem man sie zwischen Daumen und Zeigefinder abschnipst. Die Mandeln im Zerhacker sehr fein zerkleinern, dabei portionsweise arbeiten und jeweils einige Esslöffel Zucker zufügen.
  2. Den restlichen Zucker mit einem ganzen Ei glatt rühren. Er sollte sich dabei nahezu auflösen und nicht mehr knirschen. Die Zitronenschale und den sehr fein gehackten Ingwer untermischen. Jetzt auch die gemahlenen Mandeln einarbeiten und mit der Hand zu einem festen, gut formbaren Teig kneten. Falls er zu trocken ist, löffelweise vom zweiten Ei das Eiweiß einarbeiten.
  3. Aus dem Teig, der sich wie Marzipan anfühlt, kleine haselnussgroße Kugeln formen. Diese dann in verquirltem Ei wälzen und in den gehackten Mandeln drehen, bis sie wie paniert wirken. Die Kugeln auf Backpapier setzen und bei gut 200 Grad C etwa zehn Minuten backen - sie sollen außen gebräunt, innen aber noch weich sein.