VG-Wort Pixel

Sauerampfersuppe

Sauerampfersuppe
Foto: marana
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
2
Portionen
200

g g Sauerampferblätter

75

g g Butter

500

ml ml Fleisch- oder Gemüsebrühe

1.5

El El Kartoffelmehl

5

El El Milch

1

Prise Prisen Zucker

1

Prise Prisen Salz

1

Prise Prisen Muskat

3

St. St. Eier

1

Becher Becher Schlagsahne (200 g)

400

g g Kartoffeln


Zubereitung

  1. Gewaschene Sauerampferblätter abtrocknen lassen und grob hacken. In einem ausreichend großen Topf mit einer Prise Zucker den Sauerampfer in der Butter andünsten, dann die Feischbrühe (Gemüsebrühe) dazugeben und eine halbe bis dreiviertel Stunde köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und je nach Sorte zeitgerecht in Salzwasser kochen. Die Eier hart kochen, abgschrecken und bereit legen. Kartoffelmehl und Milch geschmeidig rühren und in die Suppe einfließen lassen, damit sie sämig wird. Danach die Suppe noch einmal kurz aufkochen lassen und nach Belieben mit Salz (Vorsicht, die Brühe ist schon gesalzen), Zucker und Muskat abschmecken. Zuletzt die hart gekochten Eier mit einem Eirschneider in Scheiben schneiden und zu der Suppe geben. Mit süßer Sahne kann man den Geschmack nach Bedarf abrunden.
  3. Zum Anrichten legt man die grob zerkleinerten Salzkartoffeln in den Teller und schöpft die Suppe darüber.