Zitronenflammerie mit Feigen-Carpaccio

Zitronenflammerie mit Feigen-Carpaccio
Foto: Maike Jessen
Fertig in 40 Minuten plus Kühl- und Ziehzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 840 kcal, Kohlenhydrate: 60 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 63 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Flammerie

Bio-Zitronen

ml ml Schlagsahne

g g Zucker

Salz

Eigelb (Kl. M)

g g Speisestärke

g g Vollmilchjoghhurt

Milchbrötchen

g g Puderzucker

Feigen-Carpaccio

Vanilleschote

Zimtstange

Tl Tl Puderzucker

ml ml mildes Olivenöl

Feigen (reif)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zitronen waschen und trockenreiben. Die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
  2. 400 ml Sahne mit Zitronenschale, Zucker und 1 Prise Salz aufkochen. Restliche Sahne mit Eigelb, Speisestärke, 10 El Zitronensaft und Joghurt glatt rühren. Unter die heiße Zitronensahne rühren und unter Rühren aufkochen. Dann durch ein feines Küchensieb in eine Schale streichen. Die Zitronencreme in 4 kalt ausgespülte Portionsförmchen (à 150 ml Inhalt) füllen. Abkühlen lassen und 2 Stunden kalt stellen.
  3. In der Zwischenzeit das Milchbrötchen in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Puderzucker in einen großen flachen Topf sieben, sodass der Topfboden gleichmäßig bedeckt ist. Den Topf erhitzen. Wenn der Puderzucker zu schmelzen beginnt, die Brötchenscheiben nebeneinander darauf verteilen. Sobald der Puderzucker karamellisiert, die Scheiben wenden und den Topf vom Herd ziehen. Die Scheiben mit Gabeln aus dem Topf heben, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. Für das Feigen-Carpaccio die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Vanillemark- und schote, Zimt und Puderzucker mit dem Olivenöl auf 70 Grad erwärmen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. 2 Stunden ziehen lassen.
  5. Feigen in dünne Scheiben scheiden. 4 flache Teller mit je 1 El Vanille-Zimt-Öl bepinseln. Die Feigen darauf verteilen und mit Vanille-Zimt-Öl bestreichen. Flammeri aus den Förmchen stürzen und zu den Feigen geben. Mit den karamellisierten Brötchenscheiben servieren.