VG-Wort Pixel

Ochsenschwanz mit Hagebuttenmark

essen & trinken 10/2008
Ochsenschwanz mit Hagebuttenmark
Foto: Heino Banderob
Fertig in 4 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 488 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 38 g, Fett: 33 g

Zutaten

Für
4
Portionen
130

g g Möhren

100

g g Staudensellerie

200

g g Zwiebeln

4

Knoblauchzehen

5

El El Pflanzenöl

1.5

kg kg Ochsenschwanz (beim Metzger vorbestellen, an den Gelenke getrennt)

Salz

1

El El Tomatenmark

300

ml ml Spätburgunder

500

ml ml Rinderfond

2

Lorbeerblätter

1

Tl Tl Wacholderbeeren (zerdrückt)

6

Stiel Stiele Thymian

40

g g Cranberrys (getrocknet)

20

g g Hagebuttenmark

Zubereitung

  1. Möhren schälen und fein würfeln. Sellerie putzen, waschen und fein würfeln. Zwiebeln fein schneiden. Knoblauch zerdrücken.
  2. 3 El Öl in einem Bräter erhitzen, Ochsenschwanz darin bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten rundum braten, salzen. Fleisch herausnehmen. Restliches Öl in den Bräter geben, Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch darin 8 Minuten braten. Tomatenmark unterrühren, kurz mitbraten. Mit 150 ml Spätburgunder ablöschen, stark einkochen lassen. Restlichen Wein zugeben, nochmals einkochen lassen. Fleisch zugeben, mit Fond und 300 ml Wasser auffüllen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 150 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) 21/2 Stunden schmoren. Deckel entfernen, 1 Stunde weiterschmoren. 20 Minuten vor Ende der Garzeit Lorbeer, Wacholder und Thymian zugeben.
  3. Bräter aus dem Ofen nehmen, Fleisch aus der Sauce heben, in Alufolie einwickeln und im ausgeschalteten Ofen warm stellen. Sauce durch ein feines Sieb drücken (ergibt ca. 700 ml Sauce). Sauce entfetten (z. B. mit einer Fettkanne). Entfettete Sauce in einen Topf geben und mit Cranberrys und Hagebuttenmark bei milder Hitze auf die Hälfte einkochen, mit Salz abschmecken. Fleisch in der Sauce servieren. Dazu past geräucherter Kartoffel-Paprikasalat (vgl. Datenbank).