Asia-Flammekuchen

1
Aus essen & trinken 11/2008
Kommentieren:
Asia-Flammekuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Marinierte Garnelen:
  • 1 Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Schalotten
  • 10 g frischen Ingwer
  • 4 El Sojasauce
  • 4 El Sushi-Essig, (alt. Reisessig)
  • 2 El Honig
  • 1 El gröstetes Sesamöl
  • 18 TK-Riesengarnelen, (ohne Kopf und Schale)
  • Flammekuchen:
  • 20 g Koriandersaat
  • 480 g Mehl
  • 20 g frische Hefe
  • 250 ml Buttermilch, zimmerwarm
  • 4 El Sesamöl
  • 1 Tl Salz
  • 1 Frühlingszwiebel, (200 g)
  • 300 g Crème fraîche
  • 3 Tl Wasabipaste
  • 40 g Erdnusskerne, ohne Salz
  • 1 Glas Sushi-Ingwer
  • Mehl, zum Bearbeiten
  • 1 Tl Zwiebelsaat
  • 1 Bund Thai-Basilikum
  • 1 Bund Koriander

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
Gehzeit und Marinierzeit

Nährwert

Pro Portion 694 kcal
Kohlenhydrate: 73 g
Eiweiß: 35 g
Fett: 28 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Marinade Ingwer schälen, mit Chili, Knoblauch und Schalotte fein würfeln. Sojasauce mit 4 El Wasser, Sushi-Essig, Honig und Sesamöl verrühren. Garnelen längs halbieren, entdarmen und 2 Stunden marinieren.
  • Für den Flammekuchenteig die Koriandersaat im Mörser sehr fein mahlen. Dann durch ein feines Küchensieb streichen. Koriander mit dem Mehl in einer Schüssel mischen. Hefe in 50 ml lauwarmen Wasser auflösen. In die Mitte des Koriandermehls eine Mulde drücken und das Hefewasser zugeben. Hefewasser mit etwas Mehl zu einem glatten Brei verrühren. Buttermilch, Sesamöl und Salz zugeben. Mit den Knethaken des Handrührers oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.
  • Für den Belag die Frühlingszwiebeln putzen und das Hellgrüne und Weiße in 5-6 cm große Stücke schneiden. Crème fraîche mit der Wasabipaste verrühren. Erdnüsse grob hacken. Eingelegten Ingwer in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Die marinierten Garnelen in einem Sieb abtropfen lassen. Den Flammekuchenteig nochmals durchkneten und in 6 gleich große Stücke teilen. Teigstücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 2 mm dicken, länglichen Fladen ausrollen, die auf das Backblech passen. Jeden Teigfladen auf 1 Stück Backpapier legen, mit einem Küchentuch abdecken und 15 Minuten gehen lassen. Dann die Teigfladen nochmals dünn ausrollen und zurück auf das Backpapier legen.
  • Den Backofen mit Backblech auf der untersten Schiene auf 280 Grad (Gas 7-8, Umluft nicht empfehlenswert) 10 Minuten vorheizen.
  • Jeden Teigfladen mit 2-3 El Wasabi-Crème-fraîche dünn bestreichen. Mit 6 Garnelenhälften und Frühlingszwiebeln belegen. Mit etwas Zwiebelsaat bestreuen. Flammekuchen nacheinander mit dem Backpapier auf das Backblech in den vorgeheizten Ofen geben und in 3-5 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einer Platte servieren. Zum Verzehr mit Erdnüssen, eingelegte Ingwer und abgezupften Basilikum -und Kerbelblättern bestreuen. Mit den restlichen Teigfladen ebenso verfahren.
nach oben