VG-Wort Pixel

Apfel-Cranberry-Chutney

essen & trinken 11/2008
Apfel-Cranberry-Chutney
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Vegan, Beilage, Kochen, Gewürze, Obst

Pro Portion

Energie: 50 kcal, Kohlenhydrate: 11 g,

Zutaten

Für
1
Portion

g g säuerliche Äpfel

Zwiebeln

Knoblauchzehe

g g Ingwer (frisch)

Pimentkörner

Tl Tl Salz

Muskat

ml ml Obstessig

g g brauner Zucker

g g TK-Cranberries

g g Cranberrys (getrocknet)


Zubereitung

  1. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln längs halbieren und in 1/2 cm breite Streifen schneiden. Knoblauch fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben. Äpfel, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in einen Topf geben.
  2. Piment im Mörser fein zerstoßen. Mit Salz und 1 kräftigen Prise Muskat zu den Äpfeln geben. Essig, Zucker und TK-Cranberrys zugeben. Offen aufkochen und bei milder Hitze 1 Stunde kochen lassen, bis die Äpfel weich sind.
  3. Chutney mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken. Getrocknete Cranberrys unterrühren. Nochmals aufkochen und sofort randvoll in sterile Twist-off-Gläser füllen. Gläser verschließen und abkühlen lassen. Chutney zur Porreetarte servieren.
  4. Tipp: Das Chutney hält sich geöffnet im Kühlschrank 2 Wochen. Es schmeckt auch zu gebratenem Fleisch und zu Blauschimmelkäse.