Bouillonkartoffeln mit Quark-Mousse

Bouillonkartoffeln mit Quark-Mousse
Foto: Heino Banderob
Fertig in 3 Stunden plus Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 460 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Quark-Mousse

Blatt Blätter weiße Gelatine

g g Meerrettich (frisch)

g g Magerquark

Tl Tl Honig

Salz

Bouillonkartoffeln

g g Rinderknochen

g g Rinderbrust (mit Knochen)

Zwiebeln

Lorbeerblatt

Gewürznelke

Tl Tl Pfefferkörner

Bund Bund Suppengrün

g g festkochende Kartoffeln

g g Möhren

g g Knollensellerie (mit Grün)

g g Porree

Pfeffer

Leinöl-Vinaigrette

rote Zwiebel (ca. 50 g)

weiße Zwiebel (ca. 50 g)

El El Bio-Apfelessig

Salz, Pfeffer

Zucker

El El Leinöl

El El glatte Petersilie (gehackt)

El El Schnittlauch (fein geschnitten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Quark-Mousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Honig in einem kleinen Topf erwärmen und darin die ausgedrückte Gelatine auflösen. Meerrettich schälen und auf der feinen Seite der Küchenreibe reiben. Quark, Meerrettich und aufgelöste Gelatine im Küchenmixer 3-4 Minuten auf höchster Stufe mixen. Mit etwas Salz abschmecken. Quark in eine eckige Form (14x12 cm, Höhe 5 cm) füllen und 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Masse fest ist.
  2. Für die Bouillonkartoffeln Knochen und Rinderbrust unter fließend kaltem Wasser abspülen. In einem großen Topf mit 3 l kaltem Wasser aufsetzen. Einmal kurz aufkochen lassen und dann bei milder Hitze mindestens 2 Stunden leise sieden lassen. Den sich bildenden Schaum mehrmals abschöpfen. Zwiebeln mit Schale halbieren und mit dem Lorbeerblatt, Nelke und Pfefferkörnern in die Brühe geben. Mit etwas Salz würzen. Suppengrün putzen, in große Stücke schneiden und 40 Minuten vor Ende der Garzeit in die Brühe geben.
  3. In der Zwischenzeit Kartoffeln, Möhren und Sellerie schälen und in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. Selleriegrün in feine Streifen schneiden und beiseite stellen. Lauch putzen und in 1/2 cm große Stücke schneiden.
  4. Die weich gegarte Rinderbrust aus der Bouillon herausnehmen. Bouillon vorsichtig durch ein mit Küchentuch ausgelegtes Sieb in einen Topf gießen. Rinderbrust vom Knochen schneiden und Fett und Sehnen entfernen. Fleisch in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden.
  5. Die Kartoffeln kurz in kochendem Salzwasser aufkochen, in einem Sieb abgießen und mit den Möhren, Sellerie, Lauch und Fleisch in die heiße Bouillon geben und bei milder Hitze garziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Für die Leinöl-Vinaigrette rote und weiße Zwiebel in feine Würfel schneiden. Apfelessig mit 2 El Wasser verrühren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Leinöl unterrühren. Zwiebeln, Petersilie und Schnittlauch unterrühren.
  7. Die Quark-Mousse mit einem kleinen Küchenmessers am Rand lösen. Boden der Form kurz in heißes Wasser tauchen und die Mousse vorsichtig aus der Form stürzen. Mousse in vier gleich große Schnitten schneiden und jeweils auf einer Platte anrichten. Mit jeweils 2 El Vinaigrette beträufeln. Bouillonkartoffeln in Suppentassen füllen, mit Selleriegrün bestreuen und mit der Quark-Mousse servieren.