VG-Wort Pixel

Jakobsmuscheln mit Ananas, Mango und Hummersauce

Jakobsmuscheln mit Ananas, Mango und Hummersauce
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Alkohol, Schalen- und Krustentiere, Raffiniert, Schnell, Vorspeise, Braten, Meeresfrüchte, Milch + Milchprodukte, Obst

Zutaten

Für
4
Portionen
12

Jakobsmuscheln, große

Fleur de sel

schwarzer Pfeffer

20

g g Butter

400

ml ml Hummerfond (aus dem Glas)

3

El El Noilly Prat rouge

1

Schalotte (in feinen Würfeln)

20

g g Butter

1

Prise Prisen Peperoncini, gemahlen

40

g g kalte Butter (in Flöckchen)

4

Scheibe Scheiben Mango

4

Scheibe Scheiben Ananas


Zubereitung

  1. Die feingeschnittene Schalotte in 20 g Butter anschwitzen, mit einem Drittel des Hummerfonds ablöschen und einkochen. Noilly Prat rouge zufügen sowie ein weiteres Drittel des Hummerfonds und wieder bis auf wenige Esslöffel auf starker Flamme einkochen. Den Rest des Hummerfonds beigeben, mit Peperoncino würzen, in ein kleineres Töpfchen durchsieben und bei schwacher Temperatur weiter leise köcheln.
  2. 4 Teller im Backofen vorwärmen.
  3. Von der Ananas Scheiben abschneiden, die Mango schälen, in Scheiben schneiden und die Fruchtstücke in kleinere Dreiecke schneiden. In einer beschichteten Pfanne die Butter erhitzen und die Obststücke darin scharf anbraten, dann wenden und abseits warm stellen.
  4. Die Butter zum Braten der Jakobsmuscheln erhitzen. Die Jakobsmuscheln pfeffern und salzen und auf starker Hitze von einer Seite braten, wenden, Platte ausschalten und die Jakobsmuscheln nachziehen lassen. Bei zu viel Nachhitze die Pfanne von der Platte nehmen.
  5. Die kalte Butter in die Hummerreduktion einschwenken.
  6. Die gebratenen Ananas- und Mangostücke auf den vorgewärmten Tellern verteilen, die Jakobsmuscheln dazulegen und mit der Hummersauce nappieren.
  7. Dazu gab es ganz einfach Baguette.