VG-Wort Pixel

Marinierte Entenbrust mit Papayastreifen

essen-und-trinken.de
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 35 Minuten plus 1 Stunde Marinierzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen

g g Ingwer (frisch)

Chilischote rot

Knoblauchzehe

El El Sojasauce

El El Ketjap manis (Asia-Laden)

El El Hoisin-Sauce (Asia-Laden)

Entenbrüste (à 300 g)

El El Weißweinessig

Tl Tl brauner Zucker

El El Limettensaft

Tl Tl Honig

Papaya, grün

El El Öl

Paket Pakete Rotkohlsprossen


Zubereitung

  1. Ingwer schälen, fein reiben, 1 Tl Ingwer beiseite legen. Chili und Knoblauch fein würfeln, mit Ingwer, Sojasauce, Ketjap und Hoisin-Sauce verrühren. Die Haut der Entenbrüste kreuzweise einschneiden. Die Brüste mit der Fleischseite in die Marinade legen, 1 Stunde ziehen lassen.
  2. Essig mit braunem Zucker, beiseite gestelltem Ingwer, Limettensaft und Honig verrühren, Papaya schälen, entkernen und in sehr feine Streifen schneiden. Papaya mit der Limetten-Honig-Marinade verrühren.
  3. Entenbrüste trocken tupfen. In einer heißen Pfanne in Öl auf der Hautseite 2 Minuten kräftig anbraten, wenden und kurz die Fleischseite anbraten, Brüste wieder auf die Hautseite legen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft 200 Grad) auf der untersten Schiene in 8-10 Minuten fertig garen.
  4. Ente aus dem Ofen nehmen und 5-10 Minuten ruhen lassen. Die Marinade der Entenbrüste in einem Topf einmal aufkochen. Entenbrüste in dünne Scheiben schneiden. Ente mit der Marinade auf einem Teller anrichten. Mit Papaya und Rotkohlsprossen servieren.