Amarena-Zupfkuchen

Amarena-Zupfkuchen
Foto: Ulrike Holsten
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Ruhe- und Kühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 573 kcal, Kohlenhydrate: 60 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Mürbeteig

g g Butter (weich)

g g Zucker

Salz

Ei (Kl. M)

g g Mehl

g g Kakaopulver

Tl Tl Backpulver

Füllung

g g Amarenakirschen

Vanilleschote

g g Butter

g g Zucker

Eier (Kl. M)

Pk. Pk. Vanillepuddingpulver

g g Magerquark

Mehl (zum Ausrollen)

Fett (für die Form)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig die Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig-weiß rühren. Ei unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver sieben und rasch unter die Butter-Zucker-Masse heben. In Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.
  2. 3/4 vom Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von 34 cm Ø ausrollen. Eine Springform (26 cm Ø) gut fetten, den Teig hineingeben und einen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  3. Für die Füllung die Amarenakirschen gut abtropfen lassen und halbieren. Butter, Zucker, Vanillemark und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig-weiß rühren. Eier trennen und Eigelb nacheinander unterschlagen. Puddingpulver, Quark und Amarenakirschen unterrühren. Eischnee nur cremig fest, nicht ganz steif schlagen und unterheben. Die Masse in die Kuchenform füllen.
  4. Restlichen Mürbeteig ausrollen, in kleine Stücke reißen und auf der Oberfläche verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) aufder untersten Schiene 1 Stunde backen. Im ausgeschalteten Backofen 20 Minuten ruhen lassen. Den Kuchen in der Form auf einem Gitter auskühlen lassen.