Curry Rendang

17
Aus essen & trinken 1/2009
Kommentieren:
Curry Rendang
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 150 g Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 60 g frischer Ingwer
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 1 rote Chillischote
  • 1 El Kurkuma
  • 1 Tl gem. Kreuzkümmel
  • 2 El edelsüßes Paprikapulver
  • 1 kg durchwachsenes Rinderfleisch (aus der Schulter)
  • Salz
  • 4 El Öl
  • 800 ml Kokosmilch (ungesüßt)
  • 3 Kaffir-Limettenblätter
  • Speisestärke zum Binden
  • 2 Mini-Salatgurken oder 0,5 Salatgurke
  • 100 g Röstzwiebeln
  • Krabbenbrot (Krupuk) nach Belieben
  • Sambal Oelek (nach Belieben)

Zeit

Arbeitszeit: 120 Min.
plus Marinierzeit

Nährwert

Pro Portion 944 kcal
Kohlenhydrate: 24 g
Eiweiß: 56 g
Fett: 69 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Die Schalotten und den Knoblauch grob zerschneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Vom Zitronengras die harten äußeren Blätter entfernen, die inneren Blätter sehr fein schneiden. Chilischote grob hacken. Alle vorbereiteten Zutaten mit Kurkuma, Kreuzkümmel und Paprikapulver im Blitzhacker fein zerkleinern, aber nicht pürieren.
  • Fleisch in ca. 4-5 cm große Stücke schneiden. Mit der Gewürzmischung gut mischen und mindestens 6 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank marinieren.
  • Mariniertes Fleisch salzen und mit der Gewürzmischung in einem großen flachen Topf bei starker Hitze im heißen Öl anbraten. Mit Kokosmilch auffüllen. Kaffir-Limettenblätterzugeben. Zugedeckt bei milder Hitze 70-80 Minuten kochen lassen. Stärke mit etwas kaltem Wasser verrühren, Currydamit binden.
  • Die Gurken schälen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Mit Röstzwiebeln, Krupuk und Sambal oelek zumCurry servieren. Dazu passt Basmatireis.
nach oben