Chicken-Curry in Erdnusssauce

essen & trinken 1/2009
Chicken-Curry in Erdnusssauce
Foto: Janne Peters
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 1060 kcal, Kohlenhydrate: 88 g, Eiweiß: 78 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Ingwer (frisch)

Knoblauchzehen

Bio-Limette

Stiel Stiele Thai-Basilikum

g g Erdnüsse (geröstet und gesalzen)

El El brauner Zucker

El El rote Currypaste (je nach Schärfe)

El El Öl

El El Ketjap manis (süße Sojasauce)

ml ml Geflügelfond

gestr. El gestr. El Speisestärke

rote Paprikaschoten

g g Mungobohnensprossen

g g breite Reisnudeln

Salz

kg kg Hähnchenbrustfilet ohne Haut und Knochen

Bund Bund Koriandergrün

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Ingwer schälen und fein würfeln. Knoblauch grob hacken. Limettenschale fein abreiben und 3 El Saft auspressen. Blätter vom Thai-Basilikum grob hacken. Alles mit Erdnüssen, braunem Zucker und Currypaste im Blitzhacker fein pürieren.
  2. Die Gewürzpaste in einem großen flachen Topf unter Rühren in 2 El Öl kräftig andünsten. Ketjap manis unterrühren. Mit Geflügelfond auffüllen und 10 Minuten milde kochen lassen. Stärke mit etwas kaltem Wasser verrühren, in die Sauce rühren und aufkochen.
  3. Paprikaschoten putzen, längs halbieren, entkernen und längs in dünne Streifen schneiden. Sprossen in einem Sieb unter fließend kaltem Wasser gründlich abbrausen und abtropfen lassen. Reisnudeln in eine große Schüssel geben, mit reichlich kochendem kochendem Salzwasser bedecken, einmal umrühren und ca. 15 Minuten quellen lassen.
  4. Inzwischen das Hähnchenfleisch in ca. 4-5 cm große Stücke schneiden und leicht salzen. In 2 Portionen in je 3 El heißem Öl in einer großen Pfanne bei starker Hitze rundherum ca. 3 Minuten braten. Fleisch in die Sauce geben und einmal aufkochen.
  5. Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Paprikastreifen darin unter Schwenken kurz knackig garen. Sprossen zugeben, salzen und kurz mitschwenken. Koriandergrün grob hacken. Nudeln abtropfen lassen.
  6. Curry mit abgetropften Nudeln in Schalen anrichten. Gmüse darauf verteilen, mit Koriandergrün bestreut servieren.