VG-Wort Pixel

Windbeutel mit Mandarinensahne

Für jeden Tag 2/2008
Windbeutel mit Mandarinensahne
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 1 Stunde plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 288 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Salz

g g Butter in Stücken

g g Mehl

Eier (Kl. M)

Tl Tl Backpulver

Mandarinen

ml ml Schlagsahne

Pk. Pk. Sahnefestiger

Pk. Pk. Vanillinzucker

Tl Tl Puderzucker


Zubereitung

  1. 100 ml Wasser, 1 Prise Sahne und Butter aufkochen. Topf von der Kochstelle ziehen. Mehl auf einmal unterrühren. Auf der ausgeschalteten Kochstelle so lange rühren, bid der Teig zum Kloß wird und sich auf dem Topfboden eine weiße Schicht bildet. Teig in eine Schüssel geben.
  2. Mit den Quirlen des Handrührers nacheinander di eEier unterrühren. Ein Ei muss vollständig untergerührt sein, bevor man das nächste zugibt. Backpulver kurz unterrühren. Mithilfe von 2 Esslöffeln 6 gleich große Teigportionen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Im heißenOfen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) auf der untersten Schiene 22-25 Minuten backen. Inzwischen Mandarinen gründlich schälen, in einzelne Segmente teilen und diese quer halbieren.
  3. Die Windbeutel nach dem Backen sofort waagrecht halbieren und vollständig abkühlen lassen. Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen. Mandarinen vorsichtig unterheben und die Mandarinensahne in die ausgekühlten Windbeutel-Unterteile verteilen, Deckel darauf setzen und mit Puderzucker bestäubt servieren.