VG-Wort Pixel

Selleries Oliven im Käseteig-Mäntelchen

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
40
Portionen
150

g g Mehl Typ 405 (ersatzweise Typ 550er)

80

g g Butter

250

g g milder Käse, z.B. Emmentaler

1

Prise Prisen Salz

2

Tropfen Tropfen scharfe Chiliwürze (Big Mamas Nr. 14)

1

Glas Gläser grüne Kräuteroliven ohne Lake (140g)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Teig zubereiten: Käse fein reiben, zu grobe Raspel verändern das Ergebnis und erschweren die Verarbeitung des Teiges. Mehl, Käse, zimmerwarme Butter, Salz und Würzsoße werden per Hand oder Küchenmaschine zu einem mürben Teig verknetet. Dieser kann vorbereitet werden, auch am Vortag, sollte aber nicht zu kalt weiterverarbeitet werden.
  2. Oliven verpacken und backen: Kräuteroliven sind sehr klein. Bei dieser Größe reicht es, eine gut haselnussgroße Portion vom Teig abnzuehmen. Diese mit den Fingern sehr dünn auseinanderdrücken und eine der Oliven darin einschlagen. Der Teig sollte so dünn wie möglich verarbeitet werden, damit die Oliven nachher nicht nur nach Teig schmecken. Mit ein wenig Abstand auf ein mit Backpapier belegten Backblech setzen. Oliven im vorgeheizten Backofen bei Heißluft/Umluft bei 190 Grad ca. 20 Minuten backen. Die individuelle Backzeit hängt vom Ofen ab. Die Oliven sind fertig, wenn sie am Boden gut braun sind. Nicht zu dunkel werden lassen, sonst schmeckt der Käse verbrannt.
  3. Variation: Wer es aromatischer mag, kann kräftigere Käsesorten verwenden, auch andere Oliven, mit Chilifüllung oder klassisch mit Paprika und Mandel schmecken lecker. Bei weniger gewürzten Oliven empfiehlt es sich aber, mit mehr Würze in der Hülle zu arbeiten, damit es nicht langweilig schmeckt. Wer keine Big Mamas Soße hat, kann alternativ auch Sambal Olek, Paprika und Chayennepfeffer oder andere Kräuter und Scharfmacher nach Belieben verwenden. Der Salzgehalt des Teigs sollte an den der Oliven und des Käses angepasst werden, ggf. reicht deren Salzgehalt vollständig! Wer will kann auch Schinkenwürfel oder andere Antipasti verpacken. Der Inhalt sollte nur nicht zu viel Saft verlieren, damit die Kruste knackig bleibt.