VG-Wort Pixel

Pfefferragout mit Kartoffel-Aprikosenpüree

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
6
Portionen

Zwiebel

kg kg Rinderhüfte

El El Öl

El El Rosa Beeren (eingelegt)

El El grüne Pfefferkörner (eingelegt)

El El schwarze Pfefferkörner

El El weiße Pfefferkörner

Tl Tl Kubebenpfeffer

El El Mehl

Tl Tl je Piment, Zimt, Cumin

ml ml Rotwein

ml ml Rinderfond

kg kg Kartoffeln

g g Softaprikosen

ml ml Milch

El El Butter

Muskat

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Ragout: Zwiebel fein schneiden, Fleisch in mundgerechte Stücke würfeln. 1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel glasig dünsten, herausnehmen. Das Fleisch portionsweise im restlichen Öl scharf anbraten. Zwiebeln und die diversen Pfefferkörner zum Fleisch geben, salzen, mit Mehl, Piment, Zimt und Cumin bestäuben. Rotwein hinzu und auf die Hälfte einkochen lassen. Fond dazu und im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze ca. 1 h 15 min schmoren lassen. ggf. nochmal mit Salz abschmecken.
  2. Püree: Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser 20 Minuten gar kochen. Nach 10 Minuten die klein geschnittenen Aprikosen dazu geben. Abgießen und kurz ausdampfen lassen. Die Butter in der Milch schmelzen lassen, zu den Kartoffeln geben, alles zerstampfen und mit Salz und Muskat abschmecken.