Quiche Lorraine

5
Kommentieren:
Quiche Lorraine
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • MÜRBETEIG FÜR EINE FORM VON 28 cm Ø:
  • 100 g kalte Butter + Butter für die Form
  • 7 El kaltes Wasser
  • eine Prise Salz
  • 200 g Mehl
  • Füllung
  • 140 g Pancetta affumicata
  • 2 Zwiebeln
  • 2 El Butter
  • 100 g Emmentaler (oder Gruyère)
  • 150 ml Sahne
  • 125 ml Milch
  • 3 Eier
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuß

Zeit

Arbeitszeit: 240 Min.
wegen der langen Kühlzeiten und der Backzeit

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Für den MÜRBETEIG das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz hinzufügen und die kalte Butter in Flöckchen dazugeben. Mit einem Messer Mehl und Butter kurz vermischen. Das Wasser hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn er noch klebt, etwas Mehl darunterkneten, ist er zu fest, etwas Wasser hinzufügen.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie eingewickelt eineinhalb Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Eine Quicheform mit Butter ausfetten und den Teig etwas größer als die Form auf Mehl ausrollen. Die Form auslegen und überstehende Ränder abschneiden. Mit einer Gabel mehrmals in den Teigboden stechen, die Form mit Folie abdecken und für mindestens eineinhalb Stunden (oder bis zur Weiterverarbeitung) wieder in den Kühlschrank geben.
  • Für die FÜLLUNG die Pancetta von der Schwarte befreien und in kleine Würfelchen schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls fein würfeln. Die Pancettawürfel in einer beschichteten Pfanne langsam ausbraten. Die Butter und die Zwiebelwürfel hinzufügen und letztere weich dünsten. Die Zwiebel-Speck-Mischung auskühlen lassen.
  • Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Käse reiben. Milch, Sahne und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und den Käse sowie die abgekühlte Zwiebel-Speck-Mischung unterrühren.
  • Die Quicheform mit dem Teig aus dem Kühlschrank nehmen und die Füllung hineingießen. In den Backofen geben und ca. 40 Minuten backen. Falls die Quiche zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. Das Praktische: Blindbacken entfällt, da der Teig lange gekühlt wird. Außerdem hängt er nicht an und schmeckt wunderbar nach Butter.