VG-Wort Pixel

Strangozzi con salsiccia e pomodori al profumo di finocchio

Strangozzi con salsiccia e pomodori al profumo di finocchio
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
3
Portionen
1

Salsiccia (italienische grobe Schweinebratwurst), ca 110 g.

1

Zwiebel (klein)

1

Knoblauchzehe

1

kleines Stück Stangensellerie

100

ml ml trockener Rotwein

Olivenöl (extra vergine)

Salz

schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

1

Tl Tl Fenchelsamen

250

g g Strangozzi

Pecorino (di Pienza stagionato, ersatzweise Romano oder Parmigiano Reggiano)

500

g g Strauchtomaten

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser übergießen, kurz ziehen lassen, häuten und grob zerkleinern. Zwiebel, Knoblach und Sellerie putzen und in feine Würfelchen schneiden. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin kurz andünsten.
  2. Die Salsiccia häuten und zerkleinern. Zu dem "soffritto" (so nennt man in Italien diese Saucenbasis, zu der man gerne auch Möhren nimmt) in die Pfanne geben und anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und die Tomatenstücke mit in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer sowie den Fenchelsamen würzen und den Sugo zugedeckt auf kleiner Pfanne ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit Wasser für die Pasta aufstellen und zum Kochen bringen. Wenn das Wasser aufwallt, Salz und die Pasta hinzufügen und diese eine Minute kürzer als auf der Packung angegeben kochen lassen. Abgießen, in die Pfanne zu dem Sugo geben und noch einmal in diesem erhitzen. Den Pecorino reiben und dazu reichen. Dazu passt ein Rotwein aus Umbrien, etwa Rosso di Montefalco.