Quark-Krapfen mit Dip

1
Aus essen & trinken 2/2009
Kommentieren:
Quark-Krapfen mit Dip
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 40 Portionen
  • Teig
  • 250 g Magerquark
  • 3 Eier (Kl. M)
  • 50 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Salz
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 250 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 20 g getrocknete Berberitzen
  • 2 El Kirschwasser
  • 1 Tl gemahlener Zimt
  • 150 g Zucker
  • 1 kg Kokosfett zum Frittieren
  • Dip
  • 3 El Schmand
  • 150 g Sahnejoghurt
  • 3 El Wildpreiselbeeren (Glas)

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
(Plus Abtropfzeit)

Nährwert

Pro Portion 98 kcal
Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 4 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Den Quark in einem Sieb über Nacht abtropfenlassen. Eier mit Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührersschaumig schlagen, das Öl zugeben und unterrühren. Den Quark zufügen und so lange rühren, bis eine glatte Masse entsteht.
  • Für den Dip Schmand und Joghurt in einem Schälchen glatt rühren, dann die Preiselbeerenunterrühren.
  • Mehl und Backpulver mischen, sieben unddie Berberitzen darin wälzen. Alles mit demKirschwasser unter die Quarkmasse rühren.
  • Zimt und Zucker mischen, in einen tiefen Teller füllen und beiseitestellen. Das Frittierfett in einem großen Topf auf 170 Grad erhitzen. Mit 2 Teelöffeln walnussgroße Bällchen vom Teig abstechen und vorsichtig in das heiße Fett geben. Die Krapfen portionsweise in 3-4 Minuten goldbraun ausbacken, dabei ab und zu wenden. Mit einer Schaumkelle aus dem Fett heben, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und noch heiß im Zimtzucker wälzen. Quark- Krapfen noch warm mit dem Dip servieren.