Lachsforellenragout mit Krebsschwänzen

Lachsforellenragout mit Krebsschwänzen
Foto: Wolfgang Kowall
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 668 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 53 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Ragout

Flusskrebse (gekocht, mit Schale)

Schalotten

g g Möhren

g g Butter

g g Mehl

El El trockener Wermut (z. B. Noilly Prat)

ml ml Weißwein

ml ml Fischfond

Stiel Stiele Estragon

g g Crème fraîche

Salz

weißer Pfeffer

Zucker

Tl Tl Zitronensaft

g g Zuckerschoten

g g Porree

g g Lachsforellenfilet (ohne Haut)

Kartoffelpüree

g g Kartoffeln

Salz

ml ml Milch

g g Butter

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Muskat

Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Ragout die Krebsköpfe abdrehen, das Krebsfleisch aus den Schalen brechen und den Darm entfernen. Krebsköpfe gut ausspülen und abtropfen lassen. Schalotten fein würfeln. Möhren schälen, 1/3 in kleine Würfel schneiden.
  2. Butter in einem breiten Topf erhitzen und die Krebsschalen darin glasig dünsten. Schalotten-und Möhrenwürfel zugeben und mit andünsten. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren 2 Minuten garen. Mit Wermut und Weißwein ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Fischfond und Estragon dazugeben und zugedeckt 20 Minuten milde kochen lassen.
  3. Inzwischen für das Püree die Kartoffeln inSalzwasser garen.
  4. Die Brühe durch ein feines Sieb in einenanderen Topf geben und die Crème fraîcheeinrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.
  5. Zuckerschoten und Porree putzen. Das Weiße und Hellgrüne vom Porree, Zuckerschoten und die restlichen Möhren in sehr feine Streifen schneiden. Gemüsestreifen in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren, dann abschrecken. Fischfilet von Gräten befreien und in 1 cm breite Streifen schneiden. Gemüse, Fisch und Krebsschwänze in die heiße Sauce geben und 6 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen.
  6. Für das Püree in einem Topf Milch, Butter,Zitronenschale, Salz, Muskat und Pfeffer aufkochen. Abgetropfte Kartoffeln durch einePresse in die Milch drücken und locker vermengen. Das Ragout mit dem Kartoffelpüreeservieren.