VG-Wort Pixel

Perlhuhn-Pastilla

essen & trinken 3/2009
Perlhuhn-Pastilla
Foto: Wolfgang Schardt
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 830 kcal, Kohlenhydrate: 91 g, Eiweiß: 48 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
4
Portionen

TK-Filoteigblätter (à 48 x 35 cm, insgesamt 450 g)

Perlhuhnbrüste (à 150 g, ohne Haut)

g g Zwiebeln

g g Soft-Feigen (getrocknet)

g g Pinienkerne

g g Butter

El El Honig

Döschen Döschen Safranfäden (0,1 g)

ml ml Kalbsjus (Feinkostladen)

Salz

rote Chiliflocken (getrocknet)

Zimt (zum Bestäuben)

Puderzucker (zum Bestäuben)


Zubereitung

  1. Filoteig auftauen lassen. Die Perlhuhnbrüste in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Feigen etwas größer als die Zwiebeln würfeln.
  2. Zwiebeln, Feigen und Pinienkerne in einerbreiten Pfanne in 25 g Butter kräftig anbraten.Perlhuhnstücke mit dem Honig und denSafranfäden untermischen. Mit Kalbsjus ablöschen, mit Salz und Chiliflocken würzen und höchstens 1 Minute bei mittlerer Hitze kochen. Sofort aus der Pfanne nehmen und völlig erkalten lassen.
  3. Die restliche Butter zerlassen. Ein Filoteigblattgleichmäßig dünn mit Butter bepinseln. Mit einem weiteren Filoblatt belegen, ebenfalls buttern. So 5 Blätter übereinanderlegen, wobei das oberste Filoblatt nicht mehr mit Butter bepinselt wird. Den Teig halbieren und aus jeder Hälfte 1 Kreis (20-22 cm Ø) schneiden. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren. Perlhuhnragout auf die Teigmitten verteilen. Den Teigrand zur Mitte hin übereinanderfalten,sodass insgesamt 4 runde, fest verschlossene Päckchen entstehten.
  4. Die Päckchen mit der gefalteten Seite nach unten auf ein mit Backpapier belegtesBackblech legen. Die Oberfläche mit der Butterbepinseln.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad(Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) aufder untersten Schiene 18-20 Minuten goldbraunbacken. Vor dem Servieren mit Puderzuckerund Zimt bestäuben.