VG-Wort Pixel

Apfelkuchen mit Quarkguss

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
6
Portionen
100

g g Mehl

50

g g Speisestärke

1

Ei

50

g g Zucker

75

g g Margarine

750

g g Äpfel (säuerlich)

2

Eigelb

250

g g Quark

75

g g Zucker

20

g g Speisestärke

1

Tl Tl Zitronenschale (fein abgerieben) Bio

1

El El Zitronensaft

2

Eiweiß

Puderzucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Speisestärke und Mehl in eine Schüssel sieben. Ei, Zucker sowie Margarine draufgeben und alles mit dem Knethaken des Handrührgeräts auf niedrigster Stufe verkneten. Den Teig mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  2. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Früchte in Spalten schneiden. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und den Boden einer gefetteten Springform (24 cm) damit auslegen. Den übrigen Teig zu einer Rolle formen und an den Springformrand drücken, so dass ein 2 cm hoher Rand entsteht. Die Apfelspalten gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
  3. Für den Quarkguss: Eier trennen, Eigelbe mit Speisequark, Zucker, Speisestärke, Zitronenschale und -saft verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Danach den Quarkguss über die Apfelspalten gießen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen 40 - 50 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.